Stahl im Wasserbau am 19. und 20. September 2019

Ziele

Das Institut für Geomechanik und Geotechnik (vormals Institut für Grundbau und Bodenmechanik) veranstaltete 2019 zum sechsten Mal gemeinsam mit der thyssenkrupp Infrastructure GmbH das Symposium 'Stahl im Wasserbau' an der TU Braunschweig. Das Symposium ist ein Forum für alle Fachleute, die sich diesem Thema verbunden fühlen. Ziel ist es, ein Kennenlernen, Wiedersehen und einen Gedankenaustausch von Mitarbeitern aus Ingenieurbüros und Behörden sowie Bauausführenden und von Forschungseinrichtungen zu initiieren. Wir hatten ein interessantes Programm aktueller Themen zusammengestellt und damit zu intensiven Diskussionen angeregt. Darüber hinaus bestand aber auch viel Raum zum Erfahrungsaustausch und zur Pflege der Beziehungen und Kontakte, beispielsweise im Rahmen der Abendveranstaltung am Donnerstag, die uns in Braunschweig zusammenbrachte. Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie gehen wir nicht davon aus, dass wir die Tagung im gewohnt zweijährlichen Turnus in diesem Jahr wieder stattfinden lassen können. Wir planen derzeit, ein Jahr auszusetzen und im September 2022 alles nachzuholen.

Wir hoffen, auch im Jahr 2022 wieder ein interessantes Programm für das siebente Seminar 'Stahl im Wasserbau 2022' zusammenzustellen, Ihr Interesse zu wecken und Sie dann wieder mit mehr als 120 Teilnehmer in Braunschweig begrüßen zu können. 

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Joachim Stahlmann

 

Ankündigungen

Nächste Tagungen des IGG-TUBS:

24.-25.02.2022
Pfahl-Symposium 2022

Stahl im Wasserbau 2022

Sponsor

Logo Thyssenkrupp

Powered by CMSimple_XH| Template: ge-webdesign.de| html| css| Login